Rubriken
Home
Intuitives Konfliktstellen
Intuitives Konfliktstellen für Lehrer
Gendai-Reiki-ho
Energiesymbolik
Kurse - Termine
Über uns
Spirituelle Erzählungen
=> Kathrinchen
=> Einkaufen gehen...
=> Das Zwergkaninchen
=> Das Haarshampoo
=> Der Traum vom ewigen Leben
=> Das Wunder des ewigen Lebens
=> Lebenswege
=> Gefühle - das Abenteuer meines Lebens
=> Wo bist Du?
Kontakt
Gästebuch
Newsletter
 

Das Zwergkaninchen

 

30.11.07
 
Das Zwergkaninchen
 
Ach, ich bin so traurig. Ich weiß gar nicht mehr, wie lange ich schon in diesem Käfig sitze. Früher hat mich die kleine Lisa immer auf den Arm genommen, mit mir gespielt oder mich wenigstens kurz gestreichelt. Doch seit dieser kleine Kläffer Bobby im Hause ist bin ich nur noch Luft für sie.
Wahrscheinlich bin ich ihr zu dick. Dabei esse ich doch nur Rohkost. Ich kann doch auch nichts dafür, dass ich einen trägen Stoffwechsel habe und schwere Knochen bei uns in der Familie liegen. Ich weiß ja, ich sollte mich mehr bewegen, aber wie denn, wenn man den ganzen Tag in einem Käfig hockt.
Oh, da kommt dieser sabbernde Tollpatsch schon wieder. „Lass mich bloß in Ruhe! Ich weiß, was du im Schilde führst! Aber da ist das letzte Wort noch nicht gesprochen, das sage ich dir!“
Ach, er hat so schöne lange Beine. Ich dagegen; Mit solchen Stampfern kann man doch gar nicht punkten. Und dieses seidige Fell; hätte ich wahrscheinlich auch, wenn ich so oft gestreichelt werden würde wie der.
Lisas Mutter bringt schon wieder neues Futter. Einerseits bin ich ihnen zu dick und andererseits werde ich ständig gefüttert. Ich werde das Essen am besten gar nicht beachten und lieber ein bisschen hin und her hoppeln.
Ich bin so allein. Lisa, du fehlst mir so. Meine Ohren wollen sich schon gar nicht mehr aufrichten. Früher hast du immer so gerne an ihnen gezogen, bis sie schon ganz rot wurden. Glücklicherweise kam meistens deine Mutter, um dich zu tadeln. Jetzt ziehst du lieber an den Ohren von dem blöden Bobby.
Im Moment fühle ich mich genau so wie an den Tagen, an denen du vergessen hast, meinen Käfig zu säubern. Das hat vielleicht immer gestunken.
Aber so leicht gebe ich nicht auf. Ich habe den Wellensittich klein gekriegt, ich kriege auch den Köter klein.
Diese Karotten riechen aber auch zu gut. Vielleicht sollte ich doch mal probieren - aber nur ein kleines Stückchen. Heute lohnt es sich sowieso nicht mehr, noch etwas anzufangen. Oh, Salat ist auch dabei. Wenn ich etwas gegessen habe, kann ich meistens besser denken. Was zu trinken wäre auch nicht schlecht. Es wird schon dunkel. Naja, morgen ist auch noch ein Tag.
 
                        -----------------------------------------------------------------------
 

=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=